Zum Hauptinhalt springen

Digitale Visitenkarte oder NFC-Visitenkarte? Ein Vergleich

von Leon Weisheit – 23. September 2022

Visitenkarten lassen sich bisher in zwei verschiedene Kategorien aufteilen. Es gibt die klassische Visitenkarte aus Papier und die smarte Visitenkarte. Zu der letzten Kategorie zählen die digitale Visitenkarte und die NFC-Visitenkarte. Egal ob digitale Visitenkarte oder NFC-Visitenkarte – eine smarte Visitenkarte ist einer klassischen Visitenkarte in den Bereichen Flexibilität, Nachhaltigkeit und Kosten um Längen voraus. Deshalb wechseln immer mehr Unternehmen zu einer digitalen Visitenkarte oder einer NFC-Visitenkarte. Spezielle Features, die als digitale Visitenkarte für Unternehmen erhältlich sind, bieten vor allem großen Unternehmen eine attraktive Alternative zur Papiervisitenkarte. 

Möchte man zu einer smarten Visitenkarte wechseln, stellt sich zwangsläufig die Frage: Digitale Visitenkarte oder NFC-Visitenkarte? Wo liegen die Vorteile und Nachteile der jeweiligen Visitenkarte? Und für wen eignet sich welche Art der smarten Visitenkarten? Diese Fragen wollen wir in diesem Artikel näher beleuchten. 


Inhaltsverzeichnis:

  1. Digitale Visitenkarte
    1. Was ist eine digitale Visitenkarte?
    2. Wie funktioniert eine digitale Visitenkarte?
    3. Vorteile digitale Visitenkarte
    4. Nachteile digitale Visitenkarte
  2. NFC-Visitenkarte
    1. Was ist eine NFC-Visitenkarte?
    1. Wie funktioniert eine NFC-Visitenkarte?
    2. Vorteile NFC-Visitenkarte
    3. Nachteile NFC-Visitenkarte
  3. Vergleich: digitale Visitenkarte oder NFC-Visitenkarte
  4. Für wen eignen sich digitale Visitenkarten?
  5. Für wen eignen sich NFC-Visitenkarten?

Digitale Visitenkarte

Was ist eine digitale Visitenkarte?

Eine digitale Visitenkarte ist im weitesten Sinne eine vollständig digitalisierte Form einer traditionellen Visitenkarte. Genauer gesagt ist die digitale Visitenkarte ein im Internet hinterlegtes digitales Profil. Dieses Profil enthält Informationen zu einer Person (z.B. Name, Unternehmen, Jobtitel, Kontaktdaten etc.), die übersichtlich dargestellt werden und einfach an andere Personen weitergegeben werden können. 

Wie funktioniert eine digitale Visitenkarte?

Die digitale Visitenkarte funktioniert in der Regel durch einen QR-Code, der mit dem digitalen Profil verlinkt ist. Dieser QR-Code kann mit einem Smartphone gescannt werden und dadurch wird man auf die digitale Visitenkarte weitergeleitet.  

Vorteile digitale Visitenkarte

Da die digitale Visitenkarte nur online existiert, bedeutet das, dass maximal viel Ressourcen eingespart werden können. Keine Karte wird benötigt, um die Informationen weiterzugeben. Den QR-Code kann man auf unterschiedlichen Wegen abbilden: auf dem Handy-Sperrbildschirm, als Sticker – solange der QR-Code lesbar ist, ist die einzige Limitation die eigene Kreativität. Das Beste: Es muss nicht einmal auf die gute alte Papiervisitenkarte verzichtet werden. Der QR-Code kann ebenfalls auf traditionellen Visitenkarten angebracht werden, um dem Gegenüber mehr Informationen und ein besseres Nutzererlebnis zu vermitteln.  

Ein weiterer Vorteil ist die Flexibilität. Die digitale Visitenkarte ist vollständig editierbar. Im Vergleich zur Papiervisitenkarte bedeutet das, dass auf Neudruck nach jeder Änderung verzichtet werden kann. Das freut die Umwelt und das Portemonnaie! Ein neuer Jobtitel? Eine neue Telefonnummer? Kein Problem! Ein paar Klicks genügen und die digitale Visitenkarte ist up to date! 

Zuletzt lässt sich sagen, dass die digitale Visitenkarte mehr Fähigkeiten ausweist als eine klassische Visitenkarte. Kontakte direkt ins Adressbuch einspeichern, interaktiver Kontaktaustausch per Formular, Kalendarintegration, Freifelder – die digitale Visitenkarte vereinfacht das Netzwerken und erhöht die Chance in Kontakt zu bleiben. Unternehmen können von besonderen Features profitieren: Die digitale Visitenkarte für Unternehmen bietet neben einer zentralen Profilverwaltung und individuellen Rechterollen auch die Möglichkeit, das Corporate Design in einer eigenen Umgebung abzubilden.  

Nachteile digitale Visitenkarte

Die digitale Visitenkarte verzichtet zwar komplett auf Ressourcen, allerdings gibt es Personen, denen das haptische Element fehlt. In diesem besteht wie zuvor festgestellt die Möglichkeit, den QR-Code der digitalen Visitenkarte auf Papiervisitenkarte abzubilden. 

NFC-Visitenkarte

Was ist eine NFC-Visitenkarte?

Eine NFC-Visitenkarte ist eine beständige und nachhaltige Visitenkarte, von der man lediglich ein Exemplar besitzt. Sie kombiniert dadurch das Haptische und Physische einer traditionellen Visitenkarte mit den Vorteilen einer digitalen Visitenkarte. 

Wie funktioniert eine NFC-Visitenkarte?

Wie der Name bereits verrät, ist das besondere Feature der NFC-Visitenkarte die NFC-Funktion. Mit einem Smartphone kann die NFC-Visitenkarte bequem gescannt werden, indem die NFC-Visitenkarte an das Handy gehalten wird. Für Fans des QR-Codes ist ebenfalls gesorgt. Statt die NFC-Funktion zu nutzen, kann auch der auf der NFC-Visitenkarte vorhandene QR-Code gescannt werden. Danach funktioniert die NFC-Visitenkarte wie eine digitale Visitenkarte. Wird die NFC-Visitenkarte per NFC oder QR-Code gescannt, wird auf das digitale Profil weitergeleitet. 

Vorteile NFC-Visitenkarte

Eine Reihe von Vorteilen lässt sich auch für die NFC-Visitenkarte feststellen. Einerseits geht das haptische Element des Netzwerkens nicht verloren. Andererseits läuft der Prozess des Kontaktaustausches ebenso schnell ab, wie ein Austausch von Papiervisitenkarten. Durch Auflegen der NFC-Visitenkarte erkennt das Smartphone die hinterlegte digitale Visitenkarte in Sekundenschnelle. Scannen eines QR-Codes ist dadurch nur noch optional. Statt einen Stapel an eigenen Visitenkarten mitzuschleppen, genügt es eine einzige Visitenkarte, beispielsweise zu einer Messe, mitzunehmen. 

Nachteile NFC-Visitenkarte

Vergleicht man eine NFC-Visitenkarte und eine digitale Visitenkarte, so fällt auf, dass man trotzdem noch eine Visitenkarte bei sich haben muss. Zwar ist dies nicht wie bei Papiervisitenkarten ein ganzer Stapel, allerdings muss trotzdem aktiv daran gedacht werden. Personen mit kleinen Portemonnaies wägen wahrscheinlich vorher ab, ob die NFC-Visitenkarte absolut essenziell ist. Zudem ist der Link zum digitalen Profil, der auf der NFC-Visitenkarte hinterlegt ist, fest. Möchte man auf ein neues digitales Profil leitet, muss die NFC-Visitenkarte zunächst neu beschrieben werden. 

Vergleich: digitale Visitenkarte oder NFC-Visitenkarte

Digitale VisitenkarteNFC-Visitenkarte
VorteileKeine Karte benötigt QR-Code kann nach Belieben angebracht werden Haptisches Merkmal einer Visitenkarte bleibt erhalten
NachteileManchen Personen fehlt der haptische Austausch  Trotzdem noch eine Visitenkarte, an die man denken muss
Einmal beschrieben, muss die NFC-Visitenkarte erst umcodiert werden, wenn sich der Link ändert 

Für wen eignen sich digitale Visitenkarten?

Die digitale Visitenkarte eignet sich vor allem für Personen, deren Kunden mit NFC nicht vertraut sind. Ob als Speisekarte im Restaurant oder das Scannen der Corona-Warn-App – der QR-Code ist in der Gesellschaft angekommen.  

Personen, die sich in der digitalen Welt zu Hause fühlen, kann ebenfalls eine digitale Visitenkarte ans Herz gelegt werden. Keine Karte, die man mitschleppen muss und trotzdem jederzeit bereit zum Netzwerken. 

Für wen eignen sich NFC-Visitenkarten?

Die NFC-Visitenkarte ist besonders dann sinnvoll, wenn die Haptik weiterhin wichtig für Träger und Empfänger der NFC-Visitenkarte ist. Da eine NFC-Visitenkarte noch nicht sehr im Alltag verbreitet ist, hast du den Wow-Effekt auf deiner Seite. Aus der Masse herausstechen, funktioniert mit einer NFC-Visitenkarte garantiert. 

Einen ausführlichen Vergleich zwischen traditioneller Visitenkarte und der digitalen Visitenkarte findest du in unserem Visitenkartenvergleich. 

Teilen

Beliebte Beiträge

Blog – 8. Februar 2022

Was können QR-Codes? 9 Anwendungsbeispiele für deinen Alltag

Blog – 21. März 2022

Wie baue ich ein Netzwerk auf? Mythen und Tipps zum Netzwerken

Blog – 7. März 2022

Der Messe-Vergleich: Digitale Messe vs. Hybridmesse vs. Präsenzmesse

Nach oben